ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

500 gHähnchenbrustfilet(s)
1 ELHonig
60 mlSauce (Teriyakisauce)
2 TLÖl (Sesamöl)
1 TLKurkuma
1 TLKoriander, gemahlener
½ TLChilipulver
1 kleineZwiebel(n)
1 ELÖl
150 gErdnussbutter, körnig
2 ELSauce (Teriyakisauce)
125 mlKokoscreme
2 ELChilisauce, süße

Verfasser:
Corela1

Die Hähnchenbrustfilets längs halbieren und in lange dünne Streifen schneiden. Diese auf in kaltem Wasser eingeweichte (!) Holzstäbchen ziehharmonikaförmig stecken.
Honig, Teriyaki-Sauce, Sesamöl, Kurkuma, Koriander und Chilipulver zu einer Marinade verschlagen und die Spieße darin mindestens 2 Stunden – besser aber über Nacht – marinieren.

Die Zwiebel im Öl glasig dünsten, die restlichen Zutaten zufügen und bei geringer Hitze zu einer sämigen Sauce einköcheln.

Die Spieße abtropfen lassen und entweder in der Pfanne in Öl ca. 5-7 Minuten braten oder grillen. Mit der warmen Satésauce reichen.

Alternativ kann man das Ganze als Fingerfood auf dem kalten Büffet anrichten, kommt super an.

Beide Versionen in heißer Variante zu gekochtem Reis als Hauptgericht reichen, dann ist die Menge evtl. nur für 2 Personen ausreichend.

Arbeitszeit:ca. 30 Min.
Ruhezeit:ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:keine Angabe