ZUTATEN
Für den Teig Nr. 1:
2
Eier
6
Eigelb
70 g
Zucker
0,5 Pck.
Backpulver
50 g
Mehl
Für den Teig Nr. 2:
8
Eiweiß
200 g
Zucker
1 TL
Zitronensaft
Außerdem:
Pflaumenmus nach Geschmack
300 ml
Schlagsahne


ZUBEREITUNG


Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Zwei Eier, 6 Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und portionsweise unterheben. Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.
8 Eiweiß und Zucker steif schlagen. In eine Spritztüte füllen und auf den Teig in Streifen spritzen. Bei mir war es etwas unregelmäßig 🙂 Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 20 Minuten backen. Die Temperatur auf 150 °C senken und noch 10 Minuten fertig backen. Nicht aus dem Auge lassen.
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 1
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 2
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 3
Den Teig auskühlen lassen und halbieren. Die eine Hälfte mit Pflaumenmus und steif geschlagener Sahne bestreichen (ich persönlich habe einen pflanzlichen Sahne-Ersatz genommen, es ist dann die leichte Variante).
Mit der anderen Teigplatte zuklappen und mit Puderzucker bestäuben. Wer möchte, kann den Kuchen mit frischem Obst belegen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Die Kombination von Biskuit- und Eischnee-Teig ist genial.
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 4
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 5
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 6
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 7
Zubereitung des Rezepts Federleichte Kardinalschnitten, schritt 8