ZUTATEN
Für 30 Portionen:
12
Eier
16 EL
Puderzucker
12 EL
Mehl
4 EL
Kakaopulver
1 Pck.
Backpulver
4 EL
Wasser
Für die Füllung:
400 ml
Milch
2 Pck.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1 Pck.
Vanillezucker
2 EL
Zucker
1
Eigelb
100 g
Puderzucker
250 g
Butter
150 g
Schokoladenglasur
300 ml
schwarzer Kaffee, gekocht
1 EL
Zucker
1 Pck.
Löffelbiskuits
etwas
Rum


ZUBEREITUNG


Für den Biskuitteig 6 Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Löffelweise 8 EL Zucker und Eigelbe einzeln unterrühren. 6 EL Mehl mit Kakao und 1/2 Backpulver vermischen und unterheben. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 200 °C 20 Minuten backen. (Ein Backblech von 30×38 cm nehmen.) Auskühlen lassen. Danach die dünne Haut von dem Teig abziehen, so ist es besser für die Füllung. Es geht gut. Insgesamt zwei Teigplatten backen, je aus 6 Eiern.


Für die Füllung Milch, Puddingpulver, Eigelb, Vanillezucker und 2 EL Zucker zu einem Pudding aufkochen. Auskühlen lassen. Butter und Puderzucker schaumig rühren und mit dem kalten Pudding zu einer glatten Creme rühren.
Starken schwarzen Kaffee kochen. Zucker und etwas Rum dazugeben. Auskühlen lassen.
Auf den Biskuitteig eine Hälfte der Creme verteilen, darauf die in dem Kaffee eingetauchten Löffelbiskuits legen und die restliche Hälfte der Creme darauf verstreichen. Etwas Creme zum Verzieren beiseite legen. Den Kuchen beschweren und kalt stellen.


Den Kuchen mit Schokoladenglasur überziehen. Mit einem heißen Messer beliebig in Schnitten schneiden und servieren. Guten Appetit!