ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

Für das Parfait:
1 TLLebkuchengewürz
100 gLebkuchen mit Schokolade ohne Oblaten
2Eigelb
125 mlMilch
1Vanilleschote(n)
75 gZucker
4 clRum, braun
250 gSchlagsahne
Früchte: (Rotweinbirnen)
8Birne(n)
100 gZucker
¼ LiterWein, rot
125 mlPortwein, rot
125 mlOrangensaft
3Zitrone(n), den Saft
6 clLikör (Cassislikör)
etwasZimt, ganz
1Lorbeerblatt, braun
2Nelke(n)

Verfasser:
schrat

Lebkuchenparfait:
Lebkuchen in kleine Würfel schneiden. Milch mit der Vanilleschote aufkochen, ca. 15 Minuten ziehen lassen, etwas abkühlen lassen.
Zucker und Eigelbe schaumig aufrühren, die Vanillemilch mit dem Lebkuchengewürz in die Eigelbmasse sieben und verrühren.
Alles über Wasserdampf warm schlagen, bis ca. 65° C. Im Eisbad kalt schlagen bis eine dickliche zähe Creme entsteht. Den Rum, die gewürfelten Lebkuchenwürfel unterheben, dann die festgeschlagene Sahne unterziehen. In Förmchen füllen und mindestens 4 Stunden frieren.

Rotweinbirne:
Birnen (kleine Abate, Williams, Santa Monica o.ä.) Kerngehäuse ausstechen oder halbieren und ausbohren.
Zucker karamellisieren. Karamell mit Rot- und Portwein ablöschen und auflösen. Orangen- und Zitronensaft, Gewürze zugeben, etwas Zitronenschale zubereiten wie bei Glühwein.
Die geschälten und vorbereiteten Birnen einlegen, Cassis zugeben, langsam garen, dabei wenden, damit die Birnen gleichmäßig rot werden. Den Sud mit etwas angerührter Stärke leicht binden und durchsieben.

Zum Servieren einen Saucenspiegel auf einen großen Teller gießen, das Parfait darauf setzen, eine halbe Birne unten glatt abschneiden, dass sie stehend neben das Parfait gesetzt werden kann. Puderzucker über den Teller sieben, evtl. noch etwas Schokoladensplitter darüber verteilen.

Arbeitszeit:ca. 1 Std.
Ruhezeit:ca. 4 Std.
Schwierigkeitsgrad:pfiffig
Kalorien p. P.:keine Angabe